Drucken

Grundbegriffe und Vorteile der Klebetechnik

Begriff „Kleben“:

  • Kleben ist die Verbindung von Fügeteilen (Werkstoffen) unter Verwendung eines geeigneten Klebstoffsystems.
  • Elastisches Kleben ist die stoffschlüssige Verbindung von unterschiedlichen Fügeteilen, um dynamische Krafteinwirkungen und thermisch bedingte Ausdehnungen aufzunehmen.
  • Definition nach DIN 16920: Der Klebstoff ist ein „Nicht metallischer Werkstoff, der Fügeteile durch Flächenhaftung und innere Festigkeit verbinden kann.“

Vorteile für Konstruktion und Qualität:

  • Hohes Maß an Designfreiheit
  • Vermeidung von Metallkorrosion.
  • Kompensation unterschiedlicher Ausdehnungen.
  • Optimale Optik durch verzugsfreie Verbindungen.
  • Geräusch- und Vibrationsdämpfung.
  • Gewichtsersparnis.
  • Dauerhaft sichere Verbindungen.
  • Erhöhte Produktlebensdauer.

Vorteile für die Kalkulation:

  • Ersparnis von teuren, maßgeschneiderten Dichtprofilen.
  • Kostengünstige Verbindungstechnik bei Berücksichtigung aller Prozesse und Materialien.
  • Hoher Automatisierungsgrad möglich.
  • Geringe Vorarbeiten und weniger Arbeitsschritte.
  • Reduzierung von Fertigungszeiten.

 

Vorteile für die Fertigung:

  • Kombination unterschiedlicher Materialien / Werkstoffe.
  • Ausgleich von Fertigungstoleranzen.
  • Montieren und Dichten in einem Arbeitsgang, sowie geringe Vorarbeiten.
  • Breites Anwendungsspektrum und hohe Prozess-Sicherheit.
  • Möglichkeit der Integration in industrielle Fertigungen.
  • Wirtschaftliche Fertigungszeiten durch hohes Automatisierungspotential.